Paare

Nadine Preiss & Damian Zimmermann

Bildergalerie

Die Fotografin Beate Rose porträtierte 1971 gemeinsam mit ihrem Mann Heinz Paare aus ganz Deutschland und publizierte die Aufnahmen im folgenden Jahr als Buch. Das inzwischen legendäre Projekt ist heute, über vierzig Jahre später, ein einzigartiges Zeitdokument.

Nadine Preiß und Damian Zimmermann haben das Konzept fortgeführt und in der Jetztzeit unter gleichen Bedingungen wiederholt: alle Paare wurden stehend vor einem neutralen, weißen Hintergrund aufgenommen. Gestik, Mimik und Kleiderwahl wurden den Porträtierten überlassen. Einzige Bedingung: sie mussten direkt in die Kamera schauen. In insgesamt 13 Städten und Dörfern haben die Fotografen dabei rund 250 Paare fotografiert.

Herausgekommen ist eine Art Langzeitstudie, die im Zusammenspiel mit den historischen Aufnahmen viel über die gesellschaftlichen Umbrüche in der Bundesrepublik innerhalb der letzten 40 Jahre verrät. Das zeigt sich in der Kleiderwahl, in den Berufen, aber auch in der simplen Beobachtung, wie Paare im wahrsten Sinne des Wortes „zueinander stehen“.

Das Buch präsentiert eine Auswahl von über 100 Fotografien und historischen Aufnahmen. In seinem Begleittext ordnet der Kunsthistoriker, Kritiker und Kurator Klaus Honnef das Projekt nicht nur fotohistorisch ein, sondern geht auch der Frage nach, was die Fotografien über die Entwicklung unserer Gesellschaft oder das Selbstverständnis der Paare aussagen. In einem Interview sprechen Nadine Preiß und Damian Zimmermann mit Beate Rose über ihr Konzept, ihre Erfahrungen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen damals und heute.

28,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86206-525-7

Seiten/Abbildungen

264 / ca. 120

Format

16,6 × 23,5 cm

Einband

Flexocover

Erschienen

Oktober 2015