Unter der Erde

Von Kafka bis Kippenberger

Bildergalerie

Die englische Ausgabe der Publikation ist  
ab August 2014 bestellbar (ISBN 978-3-86206-888-8).
 

Inspiriert durch die Literatur, die Erfahrungen der beiden Weltkriege oder in Auseinandersetzung mit realen Höhlen, Gräbern, Grotten und Tunneln bearbeiten bildende Künstler im 20. und 21. Jahrhundert verstärkt und auf vielfältige Weise das Motiv der Verlagerung des Lebensraumes unter die Erde.

Henry Moore skizziert während des »Blitzkriegs« 1941 die in den U-Bahn-Schächten Schutz suchenden Einwohner Londons, Bruce Nauman vergräbt in den 1970er-Jahren eine Betonkammer, deren Inneres nur durch eine Kamera einsehbar ist, Peter Fischli und David Weiss inszenieren in ihrem »Kanalvideo« dokumentarisches Bildmaterial aus der Zürcher Kanalisation und Gregor Schneider baut bedrückende, schallisolierte Räume.

Das Buch vereint 14 Positionen – zwei der Moderne und zwölf der zeitgenössischen Kunst. Die unterschiedlichen Auslegungen der Künstler stellen den Untergrund als konkreten Ort oder als fiktive Idee dar und verweisen auf dessen utopischen respektive anti-utopischen Charakter.

Direkte und indirekte Bezüge zu literarischen Bildern des Untergrunds werden in den Begleittexten anschaulich erläutert. Interviews mit ausgewählten Künstlern geben Einblick in die motivischen Hintergründe.

Künstler: Christoph Büchel, Thomas Demand, Max Ernst, Peter Fischli David Weiss, Roni Horn, Mike Kelley, Martin Kippenberger, Kris Martin, Henry Moore, Matt Mullican, Bruce Nauman, Gregor Schneider, Thomas Schütte und Jeff Wall

 

Dieser Katalog erscheint begleitend zur Ausstellung in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

 

Unter der Erde 

Von Kafka bis Kippenberger

Quadriennale Düsseldorf
05.04. – 10.08.2014
K21 STÄNDEHAUS

19,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Sprache

deutsch

ISBN

978-3-86206-366-6

Seiten

160

Format

23,7 × 29,7 cm

Einband

Flexibler Einband

Erschienen

April 2014