ANTONIA LOW

Der verlorene Raum / Pax und Concordia

Bildergalerie

Die Stadt Bonn fördert mit dem Bonner Kunstpreis Künstlerinnen und Künstler der Region. Die in Bonn, Dublin und Brüssel aufgewachsene Künstlerin Antonia Low (*1972 in Liverpool/UK, lebt in Berlin) ist Gewinnerin des Preises 2013. Lows besonderes Interesse gilt der subjektiven Wahrnehmung im ästhetischen und  sozialen  Kontext. Hierzu gehören auch „verborgene Orte“ in  offiziellen Gebäuden, die von den vor Ort Arbeitenden mehr oder weniger spezifisch genutzt werden. Für das mit dem Preis verbundene, von der Bonner IVG-Stiftung geförderte Atelierstipendium mit Projektaufenthalt wählte die Künstlerin die ihr aus der Kindheit vertraute belgische Hauptstadt Brüssel aus.

28,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Kunstverein Braunschweig / Kunstmuseum Bonn

Sprache

Deutsch/Englisch

ISBN

978-3-86206-411-3

Seiten

128

Format

21 × 25,5 cm

Einband

Flexibler Einband

Erschienen

Oktober 2014