Emil Schumacher

Blätter aus dem Engadin

Das Werk von Emil Schumacher war zeitlebens geprägt durch die Eindrücke, die der Künstler auf seinen unzähligen Reisen sammelte. An den unterschiedlichsten Orten entstanden einzelne Werke oder ganze Werkgruppen. Das Spätwerk des Künstlers ist vor allem durch die Landschaft der Baleareninsel Ibiza und das schweizerische Engadin beeinflusst. Ab 1982 reiste Schumacher immer wieder hierher, um die Landschaft, die Natur und das besondere Licht des alpinen Hochtals zu erleben. Unter dem Eindruck der schneebedeckten Berge entstanden im Engadin Arbeiten, die die sich von anderen auf Reisen entstandenen Werkgruppen markant abheben.

 

Obwohl Schumacher sich in seinem Spätwerk zunehmend von der Abstraktion löste, ist auch in den im Engadin entstandenen Gouachen die Landschaft keineswegs mimetisch abgebildet. Vielmehr sind die hier geschaffenen Arbeiten im romantischen Sinne Abbildungen einer inneren, künstlerischen Empfindung. Sie fügen der belebten und unbelebten Natur etwas Neues, der reinen Vorstellungskraft des Künstlers Entsprungenes hinzu.

 

Das Buch stellt zahlreiche Arbeiten der 1980er- und 1990er-Jahre vor und liefert einen umfassenden Überblick über die „Blätter aus dem Engadin“.

24,90 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Rouven Lotz für das Emil Schumacher Museum, Hagen

Sprache

deutsch

ISBN

978-3-86206-738-1

Seiten

96

Format

24,5 × 21,5 cm

Einband

Hardcover

Erschienen

Januar 2019