EXIT - ENTRANCE

Orawan Arunrak

Bildergalerie

Orawan Arunrak, die 1985 in Thailand geboren wurde, hat bisher in verschiedenen Ländern Asiens gelebt und gearbeitet. Ihr Artist-in-Residence-Aufenthalt in Berlin brachte die Künstlerin erstmals in den Westen. Obwohl ein „Kulturschock“ ausblieb, machte Arunrak Fragen nach Identität und Heimat zum Thema ihres Aufenthaltes. Dabei suchte sie weniger nach den Unterschieden als vielmehr nach Gemeinsamkeiten und verbindenden Elementen der Kulturen. Im Versuch, die lokale Gemeinde kennen zu lernen, führte Arunrak Gespräche mit zahlreichen Zufallsbekanntschaften.

Das Buch dokumentiert ihre abschließende Ausstellung im Künstlerhaus Bethanien, in der die Künstlerin Mitschnitte und Mitschriften ihrer Gespräche präsentierte. In einer Art babylonischem Sprachenwirrwarr traten die unterschiedlichen Personen so in einen fiktiven Dialog mit den Besuchern.

 

Born 1985 in Thailand, Orawan Arunrak has lived and worked in a variety of Asian countries. Her stay in Berlin as an artist-in-residence brought her to the West for the first time. Although she did not experience a “culture shock”, her work in the German capital put the spotlight on questions of identity and home. She focused more on what unites cultures and what they have in common, rather than searching for what divides them. In an attempt to get to know the local community, Arunrak talked to a great many chance acquaintances.

The book documents her closing exhibition at Künstlerhaus Bethanien where the artist presented recordings and transcripts of her conversations. In a kind of Babel of languages the different people entered into a fictitious dialogue with the visitors.

22,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Künstlerhaus Bethanien, KfW-Stiftung

Sprache

englisch

ISBN

978-3-86206-671-1

Seiten

64

Format

25 × 21 cm

Einband

flexibler Einband

Erschienen

August 2017