Felix Gephart

Auf Linie gebracht / Brought into Line

Bildergalerie

Gepharts Zeichnungen überwältigen den Betrachter nicht nur durch ihre schiere Größe. Seine teils düsteren, tragikomischen Bilder schockieren und faszinieren zugleich.

Gephart, in den 1980er-Jahren einer der jüngsten Graffitikünstler Deutschlands, studierte in Münster, Dortmund und später dank eines Fulbright-Stipendiums auch an der New Yorker School of Visual Arts.

Die Publikation ist die erste Monografie über Felix Gephart, der sich nur schwer kategorisieren lässt: Er ist figurativer Künstler, Zeichner, satirischer Illustrator, Maler und Graffiti-Writer in einer Person. Das Buch stellt die ganze Bandbreite seines Schaffens vor: literarische und altmeisterlich anmutende Zeichnungen stehen Wandbildern, Landschaftsdarstellungen, Porträts und surrealistischen Fabelwesen gegenüber. Großformatige Abbildungen und zahlreiche Detailaufnahmen ermöglichen einen Einblick in die kraftvollen, thematisch, stilistisch und technisch vielseitigen Arbeiten.
-----------------

Gephart’s drawings overwhelm the viewer, and not just because of their sheer size. His gloomy, tragicomic pictures are shocking and fascinating at the same time.
Gephart, one of Germany's youngest graphic artists in the 1980s, studied in Münster, in Dortmund and later, thanks to a Fulbright scholarship, at the New York School of Visual Arts as well.
This publication is the first monograph dealing with Felix Gephart, who is hard to categorize: he is a figurative artist, draughtsman, satirical illustrator, painter and graffiti writer all in one. The book presents the whole range of his work: seemingly literary and old master-like drawings stand face to face with murals, landscape representations, portraits and surrealist mythological creatures. Large-sized illustrations and numerous detail photographs offer an insight into the powerful, thematically, stylistically and technically diversified oeuvre.

29,90 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Matthias Gephart und Carsten Roth

ISBN

978-3-86206-252-2

Seiten/Abbildungen

240 / 149

Format

23 × 31 cm

Einband

fester Einband

Erschienen

August 2013