Ruhe-Störung

Streifzüge durch die Welten der Collage

Bildergalerie

LEIDER IST DIESER TITEL VERGRIFFEN

Collagen zählen von jeher zur Ausdrucksform der Avantgarden. Ob Kubismus, Konstruktivismus oder Dadaismus – das collagierte Werk gilt als adäquates Mittel des Auslotens von Grenzen und deren Überwindung. Dabei ist die Collage weniger an den Einsatz von Papier und Schere gebunden, sondern manifestiert sich vielmehr in einer lebendigen Auseinandersetzung jenseits von Genre- und Materialgrenzen.

Der Katalog bietet einen kursorischen Streifzug durch die gesamte Geschichte der Collage – von den Anfängen in den 1910er-Jahren bis in die heutige Zeit. Er versammelt rund 400 Werke von 170 Künstlern und macht die Publikation zu einem unverzichtbaren Standartwerk.

Künstler (Auswahl): Jan Albers, Jean Arp, Joseph Beuys, Louise Bourgeois, William Copley, Tony Cragg, Marcel Duchamp, Max Ernst, Richard Hamilton, Damien Hirst, Hannah Höch, Ray Johnson, Martin Kippenberger, Imi Knoebel, Gordon Matta-Clark, Sigmar Polke, Man Ray, Antoni Tàpies, Jean Tinguely, Timm Ulrichs

Autoren: Susanne Buckesfeld; Friederike Fast; Ann Kristin Kreisel; Michael Kröger; Roland Nachtigäller; Thomas Schriefers

 

32,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Vergriffen

Herausgeber

Roland Nachtigäller; Burkhard Leismann

Sprache

Deutsch/Englisch

ISBN

978-3-86206-300-0

Seiten/Abbildungen

280 / 266

Format

23 × 29 cm

Einband

Broschur

Erschienen

September 2013