Talya Lubinsky

Marble Dust

Bildergalerie

- Aus der Reihe „Künstlerhaus Bethanien“

- Aufstrebende Nachwuchskünstler im Fokus

- Eine künstlerische Befragung über das menschliche Erinnern und Vergessen

 

Talya Lubinsky (geboren 1988 in Südafrika) beschäftigt sich in ihrer Arbeit auf forschende Weise mit elementaren Materialien, die sie als Bedeutungsträger poetischer Botschaften verwendet.Das Buch stellt ihre neueste Arbeit „Marble Dust“ vor. Lubinskys Recherchen über Friedhöfe in Südafrika führten die Künstlerin zu einem Ort, an dem politische Gefangene vergraben wurden, die durch den Apartheidstaat in den 1960er-Jahren zum Tode verurteilt wurden. Zwischen 2016 und 2019 wurden die Überreste der ermordeten Aktivisten exhumiert und die zu Staub zerfallenen Körper ihren Familien zurückgegeben.

Für ihr Projekt hat Lubinsky die alten Registraturbücher konsultiert, in denen Grabnummern, Namen und Daten verzeichnet sind, und die Konturen der größtenteils zerrissenen Seiten nachgezeichnet, um diese anschließend aus Marmorplatten herauszuschneiden.

Auf eindrückliche Weise hat Lubinsky so die Fragilität der Papierarchive umgekehrt und in ein widerstandsfähiges Material übersetzt, das ebenso wie Knochen aus Kalzium besteht und häufig für Grabmale verwendet wird. Diese spezifischen Materialeigenschaften werden durch Lubinskys Arbeiten zu einem Vehikel für das Nachdenken über ihre Bedeutung.

22,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Daniela Leykam und Christoph Tannert für das Künstlerhaus Bethanien

Sprache

Englisch

ISBN

978-3-86206-864-7

Seiten

64

Format

21 × 25 cm

Einband

Softcover

Erschienen

Januar 2021