Die andere Seite - Erzählungen des Unbewussten

Wilhelm-Hack-Museum

Bildergalerie

Der österreichische Grafiker und Illustrator Alfred Kubin (1877-1959) zählt mit seinen mythischen Bildwelten, der Darstellung von Fabelwesen und Dämonen, zu den frühen Vertretern des Surrealismus. Wie diese setzt er zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf die Bedeutung des Unbewussten im Traum, anstatt sein Handeln ausschließlich von Vernunft leiten zu lassen. 1909 gelingt ihm mit dem Roman „Die andere Seite“ ein Klassiker der fantastischen Literatur, der von Metaphysik und gnostischer Philosophie durchzogen ist und voller abgründiger Absurdität vom Niedergang eines Traumreichs erzählt.

Das Wilhelm-Hack-Museum hat den Titel des Romans adaptiert und dem Frühwerk von Alfred Kubin herausragende Positionen der zeitgenössischen Kunst gegenübergestellt. Mit dem Ziel, einen Ausstellungsparcours zu realisieren, der das freie Spiel der Gedanken zulässt, beschäftigt man sich mit der Frage nach surrealistischen Anklängen in der internationalen Gegenwartskunst. 

---

With his mythical imagery depicting fabulous creatures and demons, the Austrian graphic artist and illustrator Alfred Kubin (1877-1959) was an early representative of surrealism. Like other followers of this early 20th century movement, he rejected purely rational behaviour and explored the depths of the unconscious and of dreams instead. In 1909, he published his novel The Other Side, a classic example of the fantastic genre that tells a cryptically absurd story of a dream kingdom in decline and that is replete with references to metaphysics and gnostic philosophy.

Borrowing the novel’s title, the Wilhelm-Hack-Museum has put on an exhibition showing early works by Alfred Kubin alongside outstanding examples of contemporary art. The exhibition is designed in a way that aims to stimulate the imagination and to look for hints of surrealism in international contemporary artworks.

Mit Arbeiten von / with works by: Thomas Feuerstein, Alfred Kubin, Henrique Oliveira, Hans Op de Beeck, Markus Schinwald, Stéphane Thidet u.a./and others.

 

Ausstellung / Exhibition

Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen am Rhein, 25. Mai – 13. August 2017 / 25 May – 13 August 2017

28,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Sprache

deutsch, englisch

ISBN

978-3-86206-651-3

Seiten

136

Format

21 × 27 cm

Einband

Broschur

Erschienen

Juli 2017