Enrico Bach

BASS

Bildergalerie

Sind es Farbflächen oder verschachtelte Räume? In den abstrakten Gemälden von Enrico Bach (geboren 1980, lebt in Karlsruhe) in leuchtend intensiver Farbigkeit scheinen Räumlichkeit und Oberfläche geradezu gegeneinander anzutreten. Streng geometrische Formen und Flächen schieben sich übereinander und deuten die Möglichkeit eines Raumes an, der geheimnisvoll verborgen bleibt. Enrico Bach spielt mit der Illusion eines einheitlichen Bildraumes, den er immer wieder auflöst. Mit einfachstem  Formenvokabular und ausgefeilter Technik eröffnet er dem Betrachter neue Seherfahrungen.

Enrico Bach studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Anselm Reyle, Olaf Holzapfel, Jonas Burgert und Gustav Kluge (Meisterschüler). Der Katalog, der anlässlich der Präsentation in der Rudolf-Scharpf-Galerie erscheint, zeigt mehrere eigens für die Ausstellung entstandene Arbeiten von Enrico Bach, dessen Werke bereits in einer Reihe nationaler sowie internationaler Sammlungen vertreten sind.

 

AUSSTELLUNG

29. April - 16. Juli 2017, Rudolf-Schrapf-Galerie, Ludwigshafen am Rhein

20,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

René Zechlin, Rudolf-Scharpf-Galerie, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Sprache

Deutsch / Englisch

ISBN

978-3-86206-652-0

Seiten

80

Format

21 × 28 cm

Einband

Broschur

Erschienen

April 2017