Hugo Schmölz und Karl Hugo Schmölz

Cinemas

Bildergalerie

Die Entdeckung eines unbekannten Werkes // Fotos von überwältigender Eleganz und Detailgenauigkeit // Architekturaufnahmen einer untergegangenen Epoche

Das fotografische Werk der Kölner Architekturfotografen Hugo (1879-1938) und Karl Hugo Schmölz (1917-1986) erfährt seit einigen Jahren eine große und bis heute stetig wachsende Anerkennung. Nach seiner Fotografenlehre und zahlreichen weiteren Stationen etablierte sich Schmölz Senior ab 1911 als Architekturfotograf in Köln. Später übernahm sein Sohn Karl Hugo die Firma. Das lange in Vergessenheit geratene Werk der beiden Fotografen präsentiert sich heute in seiner Ästhetik und technischen Perfektion als atemberaubend eigenständig. Durch die Erfindung einer speziellen, additiven Belichtungstechnik gelang es Schmölz schon Anfang des Jahrhunderts, dunkle Innenräume in bis heute überwältigender Eleganz und Detailgenauigkeit zu dokumentieren. Das Buch versammelt erstmals eine zwischen den Jahren 1935 und 1957 überwiegend im Rheinland und dem Ruhrgebiet entstandene Serie mit Aufnahmen damals neu errichteter Kinosäle. Die heute größtenteils zerstörten Innenräume erscheinen in den vom Licht modellierten Fotografien nahezu skulptural, in jedem Fall wenig nostalgisch, sondern der Zeit merkwürdig entrückt und mit ihren feinsten Grauabstufungen fast hyperreal.

The discovery of a photographic gem // Dazzlingly elegant pictures showing astounding detail // Photos capturing the architecture of a bygone era

In recent years, the images shot by the Cologne-based architectural photographers Hugo (1879-1938) and Karl Hugo Schmölz (1917-1986) have been winning wide acclaim and are getting more and more attention. After completing his photography training and working in various positions, Hugo Schmölz set himself up as an architectural photographer in Cologne in 1911. Later, his son Karl Hugo took over the company. While the work of the two photographers fell into oblivion over the years, it is being rediscovered today and reveals its breathtaking esthetic originality and technical perfection. Due to the development of a special, additional exposure technique, Schmölz was able to capture dark interiors in astounding detail even at the beginning of the century and to create dazzlingly elegant pictures which have lost none of their expressive power. For the first time ever, the book presents a series of photos, taken mostly in the Rhineland and the Ruhr district between 1935 and 1957, together with pictures showing movie theaters which were brand new at the time. Most of these cinema auditoriums have since been destroyed, but the light in the photos gives them a three-dimensionality that evokes a striking sculptural effect. They are certainly not imbued with nostalgia, on the contrary, they appear to be strangely lost in time and, owing to their extremely delicate gray nuances, seem almost hyperreal.

 

45,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

van der Grinten Galerie und Archiv Wim Cox, Köln

Sprache

deutsch, englisch

ISBN

978-3-86206-727-5

Seiten

96

Format

30 × 22 cm

Einband

Hardcover

Erschienen

November 2018