I Often Do Bad Things - Texts and Works 1982-2016

Yang Jiechang

Bildergalerie

Yang Jiechang wurde 1956 geboren und gehört der sogenannten zweiten Generation zeitgenössischer Künstler in China an. Er wuchs während der Kulturrevolution (1966-1976) auf, allerdings fielen die Anfänge seiner künstlerischen Karriere in die Zeit der politischen Öffnung des Landes in den späten 1970er- und 1980er-Jahren. In Europa trat er erstmals 1989 auf durch seine Teilnahme an der bahnbrechenden Ausstellung Les magiciens de la terre im Centre Georges Pompidou in Paris, die auch den Anstoß für seine Emigration in den Westen gab.

Yangs Reise von der kulturellen Peripherie mitten hinein ins kulturelle Zentrum Westeuropas spiegelt sich gleichermassen in seinem künstlerischen Weg. Persönlich erlebte Yang diese Zeit als eine Periode der Zurückgezogenheit und Neuerfindung der eigenen Identität. Vor allem seine Serie Hundred Layers of Ink, große monochrome schwarze Gemälde, die er mit chinesischer Tusche anfertigte, reflektiert diese Haltung. Ende der 1990er-Jahre traten zunehmend figurative Gemälde und Videos an die Stelle von Yangs meditativen monochromen Tuschebildern. Seine Arbeiten nahmen nun verstärkt Bezug auf kritische Themen und reale Ereignisse.

Mit seltenen und bisher unveröffentlichten Fotos, Werkabbildungen und Texten bietet das Buch, das anlässlich des sechzigsten Geburtstags des Künstlers erscheint, einen Überblick über Yang Jiechangs gesamtes Schaffen. Durch die Verwendung spezieller Papiere, die an jene seiner Tuschebilder erinnern, sowie ein separates Leporello mit Detailaufnahmen seiner großformatigen Arbeiten, ist ein außergewöhnliches Künstlerbuch entstanden.

---

Yang’s journey from the cultural periphery to the cultural centre of Western Europe is reflected in his artistic career. For him personally, Yang describes this period as one of retreat into introspection and reinvention of identity. His series Hundred Layers of Ink, large monochrome black ink paintings, reveal this position. In the late 1990s, figurative paintings and videos superseded Yang’s monochrome meditative inks. His works now referred to critical subjects and actual events.

With rare and unpublished photographs, reproductions and texts, this is the new essential Yang Jiechang overview, published on the occasion of the artist’s 60th birthday. Printed on textured paper that resembles the artist’s ink paintings and coming with a separate fanfolded booklet with details of his large-sized works, the publication is a unique artist’s book.

For more information, watch Yang Jiechang discussing his work 100 Layers of Ink Nos. 1, 2, 3 (1994) on the Metropolitan Museum's media channel.

42,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Martina Köppel-Yang

Sprache

Englisch / Französisch

ISBN

978-3-86206-560-8

Seiten

408

Format

16,5 × 23,5 cm

Einband

Broschur

Erschienen

Juli 2017