Liu Xiaodong

Langsame Heimkehr 1983-2018

Bildergalerie

Der chinesische Künstler Liu Xiaodong zählt in Asien zu den berühmtesten Vertretern der zeitgenössischen Kunst. In seinem Œuvre zeigt er Momente des menschlichen Lebens mit herausragender Unmittelbarkeit und außergewöhnlicher Empathie. Eine Familie, ein Flüchtlingsboot, Landarbeiter oder das Rotlichtmilieu – seine Motive sind mannigfaltig und Ausdruck der uneingeschränkten Vielfalt der Menschen und Kulturen, stets geprägt von größtmöglicher Offenheit und Toleranz gegenüber dem Anderen.

Die Kunsthalle und das NRW-Forum Düsseldorf widmen dem Künstler in einer groß angelegten Doppelausstellung die weltweit erste Retrospektive. Die begleitende Monografie unternimmt den Versuch, die enorme Komplexität von Liu Xiaodongs Schaffen abzubilden. Gezeigt werden Arbeiten aus den Jahren 1983 bis 2018, rund 60 Gemälde, Skizzen, Fotografien und Film-Stills.

Einfühlsam setzt sich Liu seit jeher mit Minderheiten sowohl in als auch außerhalb Chinas auseinander. So präsentiert das Buch erstmals Gemälde aus dem Projekt „Transgender/Gay“ – eine Serie von Porträtarbeiten der Schwulen- und Transgenderszene Berlins, die Liu 2018 während eines Aufenthaltes in der Hauptstadt geschaffen hat.

 

The Chinese artist Liu Xiaodong is one of the most famous contemporary artists in Asia. His oeuvre depicts moments of human life with an extraordinary immediacy and exceptional empathy. A family, a refugee boat, agricultural workers, or the demi-monde – he shows a wealth of subjects, representing the unlimited diversity of people and cultures. His work is characterized throughout by the greatest possible degree of openness and tolerance toward the other. Kunsthalle and NRW-Forum Düsseldorf are staging a major double exhibition on the artist. It is the first retrospective show dedicated to him in the world. The accompanying monograph attempts to capture the tremendous complexity of Liu Xiaodong’s art. It contains a selection of works from 1983-2018, about 60 paintings, drawings, photographs, and film stills. Liu has always sympathetically portrayed minorities both in and outside China. For the very first time, this book showcases paintings from his project “Transgender/Gay” – a series of portraits from Berlin’s gay and transgender scene, which Liu created in 2018 while staying in the German capital.

Ausstellung // Exhibition

Kunsthalle und/and NRW-Forum Düsseldorf

09.06.-19.08.2018

 

48,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Sprache

deutsch, englisch

ISBN

978-3-86206-711-4

Seiten

296

Format

24 × 30 cm

Einband

Softcover

Erschienen

Juni 2018