Peter Behrens 1868 / 2018

12 (Themen-) Hefte im Schuber

Bildergalerie

Katalog zur grossen Ausstellungsreihe

Catalog on the major exhibition series

Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK), 17.03.-01.07.2018

LVR-Industriemuseum Oberhausen, ab / from 28.04.2018

Kunstmuseen Krefeld, 18.05.-14.10.2018

Peter Behrens (1868-1940) war einer der innovativsten Architekten und Gestalter des beginnenden 20. Jahrhunderts. Er gilt als Pionier des modernen Industriedesigns. Bis heute prägen seine Bauten und Entwürfe unseren Alltag. Als Chefdesigner von AEG entwarf Behrens mit der Turbinenhalle in Berlin-Moabit nicht nur eines der weltweit bekanntesten Bauten der Industriearchitektur, er entwickelte auch das Logo und Corporate Design der Firma – lange bevor es diesen Begriff überhaupt gab. Auch in seiner Tätigkeit als Typograf entwarf Behrens bis heute gültige Markenzeichen, etwa den berühmten Schriftzug „Dem deutschen Volke“ am Portal des Reichstagsgebäudes in Berlin.

2018 jährt sich Behrensʼ Geburtstag zum 150. Mal. Die Publikation nimmt das Jubiläum zum Anlass, um neben den Hauptwerken auch weniger bekannte Aspekte seines Schaffens zu beleuchten. Jedes der zwölf Einzelhefte widmet sich dabei einem anderen Themenkomplex, etwa den frühen Jugendstilobjekten oder Behrensʼ Schriften, die als wichtiger Beitrag zum architekturtheoretischen Diskurs seiner Zeit gelten.

---

Peter Behrens (1868-1940) was one of the most innovative architects and designers of the early 20th century. He is widely recognized as a pioneer of modern industrial design. Even today, his buildings and designs have an impact on our everyday lives. As head designer at AEG, Behrens created the company’s turbine hall in Berlin-Moabit. This construction ranks among the most famous buildings of industrial architecture in the world. But Behrens also developed AEG’s logo and corporate design – long before this concept was born. In addition, he was an accomplished typographer who designed trademarks that still exist, such as the iconic inscription “Dem deutschen Volke” (To the German People) above the portal of the Reichstag building in Berlin.

Published to celebrate the 150th birthday of Peter Behrens in 2018, this book showcases Behrens’ major achievements while also shining a light on lesser-known aspects of his creative genius. Each of the twelve individual booklets is dedicated to a particular topic, such as his early Art Nouveau objects or his essays, which are considered to be highly relevant to the theory of architecture of his time.

 

Die Themen der 12 Hefte im Überblick

  • Romana Rebbelmund: Harmonie der Gegensätze: Gebrauchsglas von Peter Behrens
  • Nuray Amrhein: Herausforderung Nietzsche: Zarathustras Adler im Salonflügel von Peter Behrens
  • Isabel Brass: "Geschmack in große Kreise tragen". Bestecke und Korpusware von Peter Behrens
  • Romana Rebbelmund und Hans-Martin Zimmermann: Maß und Geometrie: Behrens auf dem Weg zur modernen Sachlichkeit
  • Tobias Wüstenbecker: "Freie Bahn" vs. "Kunst und Technik": Der Kölner Brückenstreit von 1913
  • Thorsten Scheer: Der „große Stil“ und die Form. Peter Behrens als Autor
  • Carsten Krohn: Tektonische Ambivalenz. Die AEG-Turbinenfabrik von Peter Behrens
  • Holger Klein-Wiele: Sachlichkeit und Expressionismus. Peter Behrens‘ Bauten für die GHH und Höchst
  • Magdalena Holzhey: Behrens und Deneken im Dialog: Der Briefwechsel zwischen 1898 und 1912
  • Fabian Peters: Friedrich Deneken als Mentor für den jungen Peter Behrens
  • Sabine Röder: Peter Behrens als Gestalter für die AEG
    Thorsten Scheer: Behrens' Formensprache zwischen Eklektizismus und Moderne

 

42,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Herausgeber

Kunstmuseen Krefeld, Museum für angewandte Kunst Köln (MAKK), LVR-Industriemuseum Oberhausen

Sprache

deutsch, englisch

ISBN

978-3-86206-695-7

Seiten

432

Erschienen

Mai 2018