Verlag Kettler

Die von Ihnen verwendete Browser-Version wird nicht unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.

The browser version you are using is not supported.
Please upgrade to a newer browser version.

Google Chrome Logo Mozilla Firefox Logo Microsoft Edge Logo
Shopping Cart
Search
de / en

Verlag Kettler

Diese Webseite verwendet Cookies.

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Bedienbarkeit anzubieten. Dabei werden Informationen zum Teil weitergegeben (Statistik, Marketing).

Notwendige Cookies, um die Funktionalität der Website zu unterstützen, um Ihnen beispielsweise einen besseren und schnelleren Kundenservice zu bieten.
Statistik-Cookies um Analysen Ihrer Nutzung der Website durchzuführen, die wir zur Verbesserung Ihres Kauferlebnisses verwenden.

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
 

Eva Kot'átková & Ketty La Rocca
Handbuch des entwohnten Körpers

Erschienen im Januar 2017
28,00 €
Kostenloser Versand
innerhalb Deutschlands
 

Über die Darstellung des Anatomischen hinaus ist der menschliche Körper – als Selbstbild der eigenen Identität – in unterschiedlichen Ausprägungen ein Thema der bildenden Kunst. Oft sind es Frauen, die Geschlechterrollen thematisieren und in ihren Arbeiten nicht nur Verletzung und Dysfunktionalität darstellen, sondern auch die Kontroll- und Machtmechanismen abbilden, denen Individuen unterworfen sind. Mensch, Leib und Geist als Ganzes zu denken, ist eine komplexe Angelegenheit. Da ist die Frage berechtigt, wie sehr unser Handeln tatsächlich dem eigenen Willen gehorcht und wo die Konvention anfängt, die unser Leben bestimmt. Mit der 1982 in Prag geborenen Eva Kot’átková und der 1976 verstorbenen italienischen Konzeptkünstlerin Ketty La Rocca haben die Kunstmuseen Krefeld zwei Protagonistinnen in einer Ausstellung aufeinandertreffen lassen, deren Werk maßgeblich geprägt ist von der Suche nach physischen und mentalen Einflüssen. Während die Jüngere in ihren Arbeiten Erziehung und Bildung in den Blick nimmt, ist Ketty La Rocca, als Pionierin feministischer Kunst, stereotypen Frauenbildern auf der Spur. Was beide verbindet, ist die Verwendung von Sprache und Schrift und die Bedeutung, die beide in ihrer Kunst dem gesprochenen und geschriebenen Wort beimessen. Insofern ist es konsequent, dass kein klassischer Ausstellungskatalog entstanden ist, sondern eine Art Handbuch, das als selbstständiges Wörterverzeichnis funktioniert und in dem beide Künstlerinnen in Text und Bild miteinander ins Gespräch kommen.

 
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Eva Kot
Close

Presse-Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Büchern. Bitte geben Sie unten Ihre Kontaktinformationen ein, um das Presse-Kit herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass das Bildmaterial ausschließlich im Rahmen einer Buchrezension verwendet werden darf.

Ihre Kontaktdaten

Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie Ihre Redaktion an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
Bitte bestätigen Sie die Datenschutzvereinbarung.
Ich habe die Datenschutzvereinbarung gelesen und erkläre mich einverstanden.
Ihr Download startet in Kürze...

Close

Newsletter

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Büchern. Bitte geben Sie unten Ihre Kontaktinformationen ein, um zukünftig unseren Newsletter zu erhalten. Sie haben die Möglichkeit, den Newsletter jederzeit wieder abzubestellen.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden.