Claudia Skoda

Dressed to Thrill

Bildergalerie

- Erste umfassende Dokumentation zu Claudia Skoda

- Mit einem Text von Wolfgang Joop

 

Ausstellung

Kunstbibliothek, Berlin

18. Dezember 2020 - 11. April 2021

 

Claudia Skoda ist mit ihrer Mode eine Schlüsselfigur und Ikone der Berliner Undergroundszene der siebziger und achtziger Jahre. Mit ihren innovativen, körpernahen Kreationen aus hauchdünnen Garnen revolutionierte sie das Verständnis von Strickmode. Ihr Handwerk hatte Skoda autodidaktisch erlernt. Zu ihren Freunden gehörten schon früh Größen wie David Bowie und Iggy Pop. Skodas performanceartige Modenschauen etwa in der Kongresshalle oder im Ägyptischen Museum wurden als spektakuläre Events bekannt und sorgten für internationales Aufsehen. Der umfangreiche Katalog begleitet ihre erste Einzelausstellung und stellt Mode, Fotografien, Filme und Musik von Künstler*innen wie Martin Kippenberger, Luciano Castelli, Salomé, Jim Rakete, Ulrike Ottinger, Silke Grossmann, Manuel Göttsching, Kraftwerk und vielen anderen vor. Neben ihren Kollektionen, deren Fertigung und Vertrieb sind ihre Wohn- und Arbeitsgemeinschaft „Fabrikneu“, ihre Modenschauen und Verkaufsateliers, ihre Zeit in New York sowie Skodas Netzwerk und ihre Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstler*innen Thema des Buches.

42,00 €
inkl. MwSt. + Versandkosten

Erscheint am 15.12.2020

Herausgeber

Britta Bommert für die Kunstbibliothek - Staatliche Museen zu Berlin

Sprache

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-86206-829-6

Seiten

ca. 248

Format

24 × 30 cm

Einband

Hardcover

Erschienen

Dezember 2020