Verlag Kettler

Die von Ihnen verwendete Browser-Version wird nicht unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.

The browser version you are using is not supported.
Please upgrade to a newer browser version.

Google Chrome Logo Mozilla Firefox Logo Microsoft Edge Logo
Shopping Cart
Search
de / en

Verlag Kettler

Diese Webseite verwendet Cookies.

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Bedienbarkeit anzubieten. Dabei werden Informationen zum Teil weitergegeben (Statistik, Marketing).

Notwendige Cookies, um die Funktionalität der Website zu unterstützen, um Ihnen beispielsweise einen besseren und schnelleren Kundenservice zu bieten.
Statistik-Cookies um Analysen Ihrer Nutzung der Website durchzuführen, die wir zur Verbesserung Ihres Kauferlebnisses verwenden.

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cover: Elisabeth Brockmann

Elisabeth Brockmann
Drama, Raum und Licht

Erschienen im April 2022
34,00 €
Kostenloser Versand
innerhalb Deutschlands
  • Ausstellung
    Baukunstarchiv NRW, Dortmund
    13.03.–24.04.2022
  • Umfangreiche Monografie zum Werk der Künstlerin
  • Im Fokus: Brockmanns Installation für das Baukunstarchiv NRW
 

Elisabeth Brockmann studierte in den 1970er-Jahren Malerei bei Gerhard Richter an der Kunstakademie in Düsseldorf. Dabei war sie nie wirklich Malerin, sondern immer mehr dem Fotografischen zugeneigt und experimentierte mit plakatgroßen Montagen aus Filmfotos, bevor sie in den 1990er-Jahren als Bühnenbildnerin Erfolge feierte. Ihre Interventionen an Theatern in München, Paris und Bochum spielten sich zunehmend als eigenständige Raumkunst in den Vordergrund und machten schnell mehr Furore als die Aufführungen selbst.

Das Vokabular jener Jahre und der Sinn für räumliche Zusammenhänge finden sich bis heute in Brockmanns architektur- und raumbezogenen Arbeiten. In ihren Installationen, die sie mit teils großer Geste, hohem technischen und materiellen Aufwand realisiert, verwendet die Künstlerin überdimensionale Bildfragmente, Glasscheiben, Farbfolien und Spiegel, die die Wahrnehmung von Räumen, Gebäuden und städtebaulichen Situationen grundlegend verändern.

Der Katalog führt umfassend in Elisabeth Brockmanns Arbeit ein und dokumentiert zugleich ihre aktuelle Installation im Baukunstarchiv NRW in Dortmund, wo sie den Lichthof des Museums in eine immersive Farberfahrung verwandelt hat.

 
  • Ausstellung
    Baukunstarchiv NRW, Dortmund
    13.03.–24.04.2022
  • Umfangreiche Monografie zum Werk der Künstlerin
  • Im Fokus: Brockmanns Installation für das Baukunstarchiv NRW
Close

Presse-Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Büchern. Bitte geben Sie unten Ihre Kontaktinformationen ein, um das Presse-Kit herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass das Bildmaterial ausschließlich im Rahmen einer Buchrezension verwendet werden darf.

Ihre Kontaktdaten

Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie Ihre Redaktion an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
Bitte bestätigen Sie die Datenschutzvereinbarung.
Ich habe die Datenschutzvereinbarung gelesen und erkläre mich einverstanden.
Ihr Download startet in Kürze...

Close

Newsletter

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Büchern. Bitte geben Sie unten Ihre Kontaktinformationen ein, um zukünftig unseren Newsletter zu erhalten. Sie haben die Möglichkeit, den Newsletter jederzeit wieder abzubestellen.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden.